Photobooth ist eine Fotobox zum Verleih auf Hochzeiten Firmenfeiern und sonstigen Feiern
Wissenswertes


Fachwissen: Regler

Viel zu oft wird von Fachleuten falsche Bezeichnungen für bestimmte Funktionen verwendet.

Weil ein Laie nicht immer das nötige Fachwissen besitzt, ist er geneigt die falschen Begriffe, die von den Fachleuten falsch publiziert, übersetzt oder vorgesprochen werden, zu übernehmen bzw. um dann falsch anzuwenden.

In Fotofachbüchern, Blockbeiträgen, Fotozeitschriften usw. kommen immer wieder die Begriffe Farbregler, Farbtonregler Helligkeitsregler, Kontrastregler u. v. m. vor.

Wenn im Kontext der Begriff Kontrastregler (Regler allg.) genannt wird, dann ist die Bezeichnung Regler total falsch und irreführend.
Ein Kontrastregler hat eine völlig andere Funktion als ein Kontrasteinsteller!

Ein Beispiel (Kontrastregler):
Der KontrastEinsteller (Schiebe- oder Dreh-Einsteller) gibt einen bestimmten Wert vor, durch einstellen von mehr oder weniger Kontrast, eine rein manuelle Funktion.
Eine Fotodiode (Meßfühler) z. B. misst die Umgebungshelligkeit, dieser Wert wird dann mit dem Wert vom KontrastEinsteller (Stellgröße) verglichen, sind die Werte unterschiedlich (soll/ist), dann versucht der KontrastRegler automatisch den Sollwert (Kontrasteinsteller) einzuhalten. Ändert sich die Helligkeit in der Umgebung, dann wirkt das Bild im Monitor kontrastreicher oder geringer und wird dann durch den KontrastRegler automatisch nachgeregelt.

Soll aber der Kontrast im Bild generell erhöht oder verringert werden, dann muss der Wert manuell mittels des KontrastEinstellers höher o. niedriger gestellt, -gedreht, -geschoben, -gezogen aber nicht g e r e g e l t werden.


  

Genau genommen ist der Kontrasteinsteller hier in diesem Beispiel ein Bestandteil des Kontrastreglers und gehört noch in
den rot markierten Bereich.



Fazit: Ein KontrastRegler ist etwas völlig anderes, als ein KontrastEinsteller!

Übertragbar auf falsche Verwendung von Farb-, Helligkeits-, Kontrast-, Lautstärke-, Farbton-Regler, usw.

Richtige Verwendung von z. B. Farb-, Helligkeits-, Kontrast-, Lautstärke-, Farbton-Einsteller

Hilfestellung: Regler = automatisch        Einsteller = manuell


Vergleich Fahrzeug:
Wer drückt aufs Tempomat (Regler) anstelle aufs Gaspedal (Einsteller), um Gas zugeben?

Der Regler (Tempomat) hat die Aufgabe die Geschwindigkeit automatisch konstant zu halten,
und das Gaspedal (Einsteller), die Geschwindigkeit manuell einzustellen bzw. zu verändern.

Spricht man die "Fachleute", Redakteure auf den Umgang mit falschen Bezeichnungen an, dann werden immer wieder die gleichen Entschuldigungen und Rechtfertigungen vorgebracht.



Weiters Beispiel Regler und Einsteller:
Es gab Autoradios die einen Lautstärkeregler hatten.
Viele würden jetzt sagen wieso gab, alle Autoradios haben doch einen Lautstärkeregler!
Nein, denn alle Autoradios haben einen Lautstärke-Einsteller!

Was denn nun?

Mit dem Lautstärke-Einsteller kann die Lautstärke manuell eingestellt aber nicht (automatisch) geregelt werden.

Komfortable Geräte haben zum Lautstärke-Einsteller zusätzlich noch einen Lautstärkeregler (intern), der die Lautstärke automatisch an die Umgebungsgeräusche im Innenraum anpasst (regelt).
Ein Mikrofon misst die Umgebungsgeräusche und vergleicht den Wert mit dem voreingestellten Wert des Lautstärke-Einstellers.
Wenn die Geräusche im Innenraum sich verändern, dann regelt die Lautstärkeregelung automatisch die Laustärke nach lauter oder leiser.


(Stand Juli 2020)

























Interessante Links

Fotostammtisch
Brüggen-Bracht

Zwangloser Treff
für fotointeressierte
Profis, Fortgeschrittene und Anfänger

www.fotostammtisch-brueggen-bracht.de

Fotocommunity
Meine Seite bei fotocommunity.de

facebook
Meine Seite bei facebook

flickr
Meine Seite bei flickr


News

PHOTO GRAFIX
Brandaktuelle News
PRO PHOTO
Fotonachrichten
Panoramafreiheit
Bundesgerichtsurteil vom 27.04.2017
zum PDF


weitere Links

GOLD DER EXTREMADURA
Oliven Öl der Extraklasse